Optionstrades – Dezember 2022

Optionstrades Dezember 2022

Vorwort

In diesem Beitrag schlüssele ich euch die Optionstrades Dezember 2022 auf und zeige euch, welche Gewinne sich daraus ergeben haben.

Falls du dich auch für vergangene gleichartige Beiträge interessierst, kannst du in der Kategorie „Trades“ stöbern.

Gedanken zum Monat

Diesen Monat ist der S&P500 um ca. 5,81 % gefallen. Letzten Monat war es noch etwa die selbe Summe nur positiv. Momentan kommen wir nicht recht vom Fleck, egal ob nach oben oder unten…


Die Vorteile des Lesens

Du hast die Vorteile des Lesens erkannt? Dann schau dir doch mal meine Buchempfehlungen an! Vielleicht ist ja etwas passendes für dich dabei…


Diesen Monat musste ich, anders als noch letzten Monat, meine Puts nach unten beziehungsweise nach hinten rollen (niedrigerer Strike, späteres Expirationdate), damit mir die Aktien nicht angedient werden. Wie du aber sehen kannst, ist mir dies immer mit einer weiteren Prämieneinnahme gelungen. Meine langlaufenden Calls aus dem letzten Monat konnte ich einfach weiterlaufen lassen. Hier beschert mir der Zeitwertverfall knapp 700 Dollar Rendite pro Monat.


Coaching Titelbild

Du liest gerne meine Blogartikel? Kommst mit meiner ehrlichen und direkten Art gut klar? Willst dir vielleicht sogar ein ähnliches Leben wie ich aufbauen? 

Bisher hast du dich aber nicht getraut anzufangen? Oder du bist schon fortgeschritten, brauchst aber dennoch etwas Hilfe?

Dann kann ich dir helfen!


Das ist gerade das Schöne am Optionshandel 😊 Man kann sogar Trades, die gegen einen laufen, durch geschicktes Rollen über die Zeit wieder zu Gewinnern machen. Jedoch ist dazu oft Geduld nötig, was Nicht-Optionshändler meistens nicht verstehen können und dann erstmal meinen, dass die Strategie nicht gut sei, weil man auf Buchverlusten sitzt…

Sollten die Kurse einen längeren Abstecher nach unten machen, kann man die Calls, die jetzt aktuell weit in der Zukunft liegen, wieder nach vorne rollen und somit das Spielchen von vorne beginnen. Und sollten die Kurse wieder steigen, kann ich die verkauften Puts einfach auslaufen lassen, oder sogar gegen noch mehr Prämie wieder nach vorne und oben rollen.

Übrigens: Wer mehr zum Thema Optionen erfahren will, kann dies in der Beitragsserie „Optionen erklärt“ tun. Hier gehts direkt zum ersten Teil: Grundbegriffe.

Die Trades

Folgende 13 Trades habe ich im Dezember getätigt:

Dieser Inhalt kann nur von Mitgliedern gesehen werden.
Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Übrigens: Ein Pärchen (Buy + Sell) zur selben Uhrzeit bedeutet, dass ich die Option gerollt habe.

Achtung: Der Wert hier ist noch vor Steuerabzug angegeben, also Brutto.

Weitere Einnahmen vom Dezember 2022

Hier findest du meine gesamten Einnahmen vom Dezember 2022: Monatsbericht Dezember 2022

Wo kann man Optionen handeln?

Leider bietet nicht jeder deutsche Broker den Handel mit Optionen an. Und wenn, dann meistens mit horrenden Gebühren (z.B. 20 € Gebühr pro Trade – bei 50 € Prämie nicht sehr lukrativ…).

Daher habe ich mich für folgenden Broker entschieden: „BANX Broker“

Meldest du dich über meinen Link (inkl. Eingabe des Gutscheincodes) an, kostet dich der Verkauf einer Option nur 3 $ bzw. 1,8 €. Damit bleibt der Löwenanteil der Prämie bei dir und nicht beim Broker!

Wie lief es bei dir?

Konntest du auch Prämien durch den Optionshandel einnehmen?

Wenn ja, wie viel?

Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Ich beschäftige mich seit 2015 mit den Themen Finanzen, Frugalismus, Lebensführung und der Frage, wie man ein erfülltes Leben führt. Die finanzielle Unabhängigkeit habe ich schon erreicht. Jetzt geht es darum, mein Wissen zu teilen und anderen zu helfen, ebenfalls ein erfülltes Leben zu führen.

4 thoughts on “Optionstrades – Dezember 2022

  1. Hallo Manuel,

    trotz der langlaufenden Optionen ein schönes Ergebnis. Glückwunsch.

    In den Kommentaren zum Jahresbericht hattest Du von CEF als Marginsicherheit geschrieben. Wird es dazu einen Beitrag geben?
    Ich bevorzuge wieder Preferred shares nachdem die Zinsen gestiegen sind. Nur bei der Andienung durch die Optionen muss man daher mehr aufpassen, da die Sollzinsen mittlerweile weh tun.

    Der Markt verläuft zu gradlinig und die Vola ist nicht gut gewesen. Deshalb fast nur Calls verkauft und die Einnahmen waren mit runde 300 € überschaubar, dafür dass ich das Konto etwas mit neuem Geld gefüllt habe. Jetzt mit den Earnings dürfte es wieder besser werden; aber auch riskanter.

    Viele Grüße,
    Torsten

    1. Hallo Torsten,

      danke auch hier für deinen Kommentar.

      Ja, es wird sogar noch eine ganze Artikelserie zum Thema CEFs geben, aktuell komme ich nur kaum hinterher mit meinen Ideen und Beitragsentwürfen 🙈

      Ja genau, du sprichst es an. Die Sollzinsen tun auch mir aktuell weh, wie man an den Kosten im Optionsdepot bei den Monatsberichten schön sehen kann. Aber am 27.01. werden mir 100 Netflix-Aktien ausgebucht, dann habe ich wieder etwas mehr Cash zur Verfügung.
      Plan ist dann, meine BNS-Position zu verbilligen und dann an den Mann zu bringen, damit danach MMM und IIPR folgen kann.

      Die Earnings haben mir jedenfalls bei BLK schon diesen Monat auf 3 Tage Haltedauer ca. 2.000 € Brutto eingebracht 🙂

      Grüße,
      Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert