7.344 € passives Einkommen – Monatsbericht August 2022

Vorwort Monatsberichte

Zum Vorwort

weitere Monatsberichte

zu den Berichten

Gedanken zum Monat

Der August ist bisher der einkommensstärkste Monat des Jahres – leider nur bei den passiven Einnahmen. Das aktive Einkommen ist diesen Monat wieder viel niedriger, da es keine Sonderzahlungen gab. Insgesamt konnte ich im August über 9.874,16 € Netto einnehmen ☺️

Einzig im Januar konnte ich bisher meine Ausgaben nicht vollständig durch mein passives Einkommen decken. Das macht aber nichts, da in den anderen Monaten ein großer Überschuss die fehlenden Einnahmen ausgeglichen hat.

Einnahmen

Auf der aktiven Einnahmen-Seite konnte ich diesmal nur mein Grundgehalt verbuchen.

Das passive Einkommen kann sich wirklich sehen lassen. Vollständig passiv waren dabei aber nur 553 € durch erhaltene Dividendenausschüttungen und die monatliche Abschlagszahlung meiner PV-Anlage. Der größere Rest (über 6.791 €) kam dabei aus meinem Handel mit Optionen. Hier muss ich mehr Zeit investieren, erhalte aber dafür eine viel höhere Rendite auf mein eingesetztes Kapital. Generell aktuell eine sehr spannende Zeit durch das viele Auf und Ab an den Märkten – den Optionshändler freut das aber, da dadurch die Volatilität und somit die Prämien sehr hoch sind.

Aufschlüsselung Ausschüttungen
PapierAusschüttungStück
UBS ETF (IE) S&P Dividend Aristocrats ESG UCITS ETF154,55 €610,00
SPDR® S&P® Global Dividend Aristocrats ETF157,42 €296,33
iShares Developed Markets Property Yield ETF30,63 €112,18
Fidelity Global Quality Income ETF29,86 €650,00
iShares J.P. Morgan $ EM Bond UCITS ETF20,84 €57,90
Gesamt393,30 €

Hinweis: Mein Depot bei sBroker habe ich gekündigt und einen Teil der Wertpapiere zu meinem DKB-Depot umgezogen. Ab diesem Monat gibt es hier keine Ausschüttungen mehr vom sBroker.

Optionseinkommen
Was?Ertrag
Prämien6.548,95 €
Ausschüttungen518,43 €
Kosten-276,06 €
Gesamt6.791,33 €
grafische Darstellung Einnahmen und Vergleich mit Vorjahr

sBroker-Ausschüttungen:

Hinweis: Beim sBroker kommt ab August nichts mehr dazu, da ich das Depot aufgelöst habe.

DKB-Ausschüttungen:

Optionseinkommen:

Sonstiges:

Gesamt:

Ausgaben

Auf der Ausgaben-Seite stehen diesen Monat ein paar größere Posten:

Wie im letzten Monatsbericht schon angekündigt, war in Straubing dieses Jahr wieder unser Gäubodenvolksfest, bei dem wir an 8 von 11 Tagen anwesend waren – man merkt daran schon, dass ich dieses Event sehr feiere ☺️.

Wir hatten zwar insgesamt 20 „Biermackerl“, aber trotzdem habe ich ca. 193 € ausgegeben. Es war aber jeden Euro wert und einfach eine unvergessliche Zeit. Einen Beitrag zu diesem „Mini-Urlaub“ findest du hier: Volksfest-Mini-Urlaub. Zusätzlich kamen an Freizeitausgaben noch ca. 25 € dazu – wir haben uns Essen liefern lassen und hin und wieder Kleinigkeiten davon bezahlt.

Bei meinem Auto stand wieder der TÜV inklusive Ölwechsel und Inspektion an. Dabei wurde festgestellt, dass die hinteren Bremsen komplett gemacht werden müssen und vorne rechts die Feder gebrochen war. Inklusive Bremsflüssigkeitswechsel und Innenraumfilter habe ich 800 € bezahlt, welche vom Rücklagenkonto kamen. Hier zeigen sich wieder die Vorteile eines alten Autos.

Aufgetankt habe ich mein Auto auch noch – hier wollte ich den Tankrabatt noch mitnehmen. 51 € flossen somit in den Tank. Im September werden wir das Auto im Prinzip nur einmal zum Flughafen nach München und zurück bewegen. Dazu kommen 5 Fahrten in die Arbeit (insgesamt 50 km) und eventuell ein Besuch meiner Eltern (welche nach einem drei-monatigen Urlaub wieder zurück sind). Das bedeutet, im September sollten wir ohne Tanken auskommen (diesmal wirklich 🙈). Die KFZ-Steuer war auch fällig (135 €).

Ansonsten gab es noch eine neue Tablethülle für 13 € und zwei neue Kellerschlüssel (15 €), da der alte gebrochen war. Lebensmittel und Getränke haben 95 € gekostet. Für Gesundheit (und Drogerieartikel) habe ich ca. 40 € ausgegeben.

Der Rest sind dann auch nur noch die komplett wiederkehrenden Kosten (Miete, Strom, Internet, Entertainment, Versicherungen etc.).

Den Stromabschlag habe ich übrigens verdoppelt, da durch eine Zwischenablesung klar wurde, dass wir jetzt ca. doppelt so viel kWh wie im Vorjahr verbrauchen. Dies dürfte zum Einen durch den neuen (alten) Gefrierschrank im Keller kommen und zum Anderen, da wir jetzt zu zweit in der Wohnung sind.

Alles in Allem mit 990,60 € Ausgaben ein überdurchschnittlich teurer Monat.

Wenn man das ganze Jahr bisher zusammenzählt, ist die Gesamtsumme immer noch kleiner als im letzten Jahr. Hier machen sich dann doch die Einsparungen durch zwei Personen statt nur eine bemerkbar (Miete, Strom, Internet, etc.).

Grafische Darstellung Ausgaben und Vergleich mit Vorjahr

Kernausgaben (ohne Rückstellungen, ohne Urlaub):

Investitionen + Rücklagen + Sparen

Investieren konnte ich – durch die hohen Optionseinnahmen – diesen Monat sehr viel (über 8.600 €) und zusätzlich noch die Rücklagenkonten wie geplant auffüllen. Zusätzlich habe ich noch ca. 652 € gespart, das heißt auf einem Tagesgeldkonto geparkt.

Sankey-Diagramm

Sankey Einnahmen und Ausgaben August 2022

Rücklagenstand

KontoSummeKommentar
Auto Neukauf17.200,00 €Das dürfte mittlerweile für einen neuen Gebrauchten reichen.
Auto Reparatur-213,00 €Hier habe ich 800 € bezahlen müssen.
Urlaub-456,00 €Hier gab es diesmal keine Ausgaben, nur die Rücklage ist aufgefüllt worden.
Weltreise665,00 €Ja, noch kein großer Betrag, hier will ich bald mehr einsparen.
langfristiger Konsum-55,00 €Hiervon ist die Tablethülle bezahlt worden.
Summe17.141,00 €Damit fühle ich mich alles in allem sehr wohl.

Achtung: die hier genannte Summe ist nicht mein Gesamtvermögen.

Freiheitsquoten

Sparquote

Die Sparquote im August betrug: 82,98 %

8.193,56 € Investitionen + Sparen bei 9.874,16 € gesamten Einnahmen

Investitionsquote

Die Investitionsquote im August betrug: 76,37 %

7.541,33 € Investitionen bei 9.874,16 € gesamten Einnahmen

Freiheitsquote

Die Freiheitsquote im August betrug: 437,02 %

1.680,60 € Ausgaben (990,60 € tatsächlich + 690,00 € Rücklagen) bei 7.344,63 € passiven Einnahmen

Die Freiheitsquote für das bisherige Jahr 2022 beläuft sich auf: 340,64 % (nur mit Kernausgaben)

7.840,35 € Ausgaben (nur die Kernausgaben) bei 26.707,43 € passiven Einnahmen

Die Freiheitsquote für das bisherige Jahr 2022 beläuft sich auf: 199,90 % (gesamt)

13.360,35 € Ausgaben (Kernausgaben mit 8 x Rücklagen von 690 €) bei 26.707,43 € passiven Einnahmen

grafische Darstellung finanzielle Freiheit

Hinweis: Die Ausgaben für Urlaub(e) fehlen in dieser Auflistung noch. Auch die Rückstellung für ein neues Auto ist hier nicht dabei. Beide Posten summieren sich auf ca. 6.660 € im Jahr. Der Rest (Autoreparaturen, langfristiger Konsum, Weltreisebudget) ist schon dabei.

Wie lief es bei dir?

Wie ist dein Monat aus finanzieller Sicht gelaufen?

Konntest du passives Einkommen generieren? Und wenn ja, wie viel?

Was kannst du schon alles aus deinem passiven Einkommen bezahlen?

Lass es mich gerne wissen und hinterlasse einen Kommentar 😉

Ansonsten wünsche ich dir eine erfolgreiche Zeit bis zum nächsten Monatsbericht!

Falls dir der Artikel gefallen hat, kannst du hier noch andere Monatsberichte nachlesen.

2 thoughts on “7.344 € passives Einkommen – Monatsbericht August 2022

  1. Hi,
    vllt hab ich es übersehen, aber hast du irgendwo deine Strategie im Zusammenhag mit Optionen erklärt?
    Spreads? Bull Put, Calendar Spreads?
    Auswahl der Titel und Risikomanagement etc.
    Grüße
    Jo

    1. Hallo Jo,

      Danke für deinen Kommentar.
      Habe ich tatsächlich noch nicht – das kommt aber noch.

      Ich habe aber alle meine Trades von Juli hier gepostet, da kannst du dir einen ersten Eindruck verschaffen.

      Die Trades vom August werde ich auch noch demnächst posten.

      Grüße,
      Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.