Vorwort Monatsberichte

Vorwort Monatsberichte

In meiner Monatsbericht-Serie möchte ich euch zeigen, wie sich meine Einnahmen und auch meine Ausgaben gestalten. Dabei werde ich jeden Monat ein Sankey-Diagramm erstellen.

Ein Sankey-Diagramm stellt z.B. Geldflüsse mittels Pfeilen / Verbindungslinien dar.

Zu guter letzt werde ich meine „Freiheitsquoten“ ausrechnen:

  • Sparquote:
    • gibt an, wie viel von meinem gesamten Einkommen ich sparen und investieren konnte.
  • Investitionsquote
    • gibt an, wie viel von meinem gesamten Einkommen ich investieren konnte.
  • Freiheitsquote
    • gibt an, wie viel von meinen Ausgaben (inklusive Rücklagen) durch passives Einkommen gedeckt werden konnte. Ziel ist es, diesen Wert auf über 100 % zu bekommen. Damit wäre Arbeiten gehen optional und kein Muss mehr. Alles darüber dient dann der weiteren Steigerung der Lebensqualität.

Damit die grundsätzliche Erklärung nicht in jedem einzelnen Bericht stehen muss, habe ich hier das Vorwort zu den Monatsberichten ausgelagert.


Einnahmen

Die Aufteilung wird sich auf der Einnahmen-Seite in aktive (das ist mein Job) und in passive (PV-Anlage, Dividenden, Optionen, …) Einkommen aufgliedern. Hier gebe ich immer schon Netto-Beträge an. Aufgepasst: Je nach persönlicher Steuer- und Familiensituation würden sich bei euch andere Beträge ergeben.


Ausgaben

Auf der Ausgaben-Seite teile ich in Investitionen, Sparen und tatsächlichen Ausgaben auf:

Investitionen

Investitionen sind Beträge, welche ich am Kapitalmarkt einzahle (Optionsdepot) oder investiere (Aktien / ETFs kaufen).

Rücklagen

Hier liste ich Rücklagen auf, welche monatlich auf ein Tagesgeldkonto fließen und dort auf ihre vorgesehene Verwendung warten. Das sind z.B. Gelder für:

  • den Kauf des nächsten Autos (falls ich tatsächlich eines benötige)
  • etwaige fällige Reparaturen an meinem aktuellen Auto
  • den (oder die) nächsten Urlaub(e)
  • eine Weltreise
  • langfristigen Konsum (z.B. ein neues Smartphone, oder Laptop, oder Waschmaschine, oder Möbel, oder, oder…)

Gleichzeitig dient dieses Konto für mich auch als Notfallkonto / Notgroschen / Puffer, falls doch mal nicht geplante Ausgaben auftreten sollten.

Tatsächliche Ausgaben

Hier liste ich die tatsächlich erfolgten Ausgaben auf (hier ist also Geld von mir weggeflossen).

Sparen

Unter Sparen wird alles übrig gebliebene Geld ausgewiesen. Dieses landet einfach auf meinen Konten (Giro- und Tagesgeld) und wartet dort auf seine weitere Verwendung.


Rücklagenstand

Da ich jeden Monat eine gewisse Summe für die Rücklagen auf die Seite lege, zeige ich euch hier noch den aktuellen Stand dieses Kontos und für was die Summen gedacht sind. Außerdem gebe ich im Kommentar an, wenn demnächst Ausgaben anstehen.

Achtung: die hier genannte Summe ist nicht mein Gesamtvermögen.


Link zu den Monatsberichten

Zu den Berichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.